Die Macht der Webseiten-Optimierung

Jeder, der eine Webseite ernsthaft betreibt, wird sich früher oder später Gedanken über die Optimierung der Webseite machen. Wir zeigen in unserer Blogreihe, welche Perspektiven es gibt und welche Ansatzpunkte verfolgt werden können.

Veröffentlicht am 16. Februar 2022 in Kategorie: Webseiten, Optimierung mit Tags: Ladezeit, Performance

Wir standen auch vor dieser Aufgabe und wollten, vermutlich genauso wie Du, dass die üblichen Tests (wie z.B. PageSpeed Insights) mit möglichst hohen Scores abschließen.

Bevor wir mit der Optimierung begonnen haben, haben wir uns erstmal überlegt, was wir eigentlich optimieren...

Wenn wir von Optimierung der Webseite reden, gibt es verschiedene Arten, die man betrachten kann:

  • Technische Optimierung. Es wird rein auf Ladezeit und damit auf Größe und Anzeigegeschwindigkeit optimiert. Man kann bis zu einem gewissen Maße sogar Größe und Anzeigegeschwindigkeit voneinander abkoppeln. Dazu aber später mehr.
  • Suchmaschinenoptimierung. Hiermit möchte man durch Optimierung der Webseiteninhalte erreichen, in Suchmaschinen (sog. organische Suche) besser gefunden zu werden. Das heißt, man möchte die Platzierung seiner Webseite bei den Suchergebnissen verbessern. Zugegeben muss man hier am Ball bleiben, damit man immer den neuesten Tweak einer jeden Suchmaschine mitbekommt.

Der Vorteil der technischen Optimierung ist die direkte Messbarkeit der Maßnahmen. Wohingegen die Suchmaschinenoptimierungen oft etwas Zeit in Anspruch nehmen, bis diese sichtbar und dadurch messbar werden. Es gibt aber einen direkten Zusammenhang zwischen technischer Optimierung und der Suchmaschinenoptimierung. Im Klartext heißt das, dass eine schnelle Webseite, also eine kurze Ladezeit, auch immer eine Suchmaschinenoptimierung bewirkt.

Der Schlüssel ist also die Ladezeit deiner Webseite...

Klären wir nun erst einmal, was eigentlich Ladezeit bedeutet. Die Ladezeit ist die Phase, die eine Webseite braucht, um auf das Besuchergerät (Smartphone, Laptop, PC, Smart TV, etc.) geladen und dann schließlich angezeigt zu werden.

Die einzelnen Phasen des Ladevorgangs kann man grob in die folgenden Punkte unterteilen:

  • DNS-Auflösung. Zeit bis der Browser den Namen der Webseite (z.B. sicher3.de) zu einer IP (176.9.240.1) aufgelöst hat.
  • Verbindungsaufbau zum Server. Zeit, die benötigt wird, um die erste Verbindung zum Server aufzubauen. Es werden notwendige Parameter ausgetauscht, die benötigt werden, um mit dem Server zu kommunizieren. Dies sind u.a. Sicherheitsparameter für HTTPS, welche Protokolle der Server spricht und welche Sprache angenommen wird.
  • Auslieferung der ersten Antwort des Servers. Nach dem Verbindungsaufbau liefert der Server die erste HTML-Seite an den Browser auf dem Besuchergerät. Die meiste Zeit geht dabei verloren diese HTML-Seite zu generieren. Hier gibt es einmal die dynamische Generierung und die statische Generierung. Die statische Generierung ist die schnellste Variante und sollte immer bevorzugt werden.
  • Auslieferung der Inhalte. Die HTML-Seite ist quasi die Bauanleitung für die Webseite und beschreibt, welche Bilder, Skripte und Schriftarten nachgeladen werden, damit die Webseite korrekt dargestellt werden kann.
  • Auslieferung der Inhalte dritter Anbieter. Ab und zu ist es notwendig Inhalte von Drittanbietern nachzuladen. Dies ist mit Vorsicht zu nutzen und nur in wirklich begründeten Fällen, da wir hier natürlich Datenschutzprobleme produzieren könnten. Siehe Dir dazu mal unseren Google-Fonts-Checker an.

Jetzt verrate ich Dir ein Geheimnis zur Ladezeit...

Der Besucher ist meist dann schon glücklich, wenn die Seite im sichtbaren Bereich schnell aufgebaut wird...na und? Glückliche Besucher helfen Dir und deinem Business ;)

Was bedeutet das jetzt konkret?

  • Du Lust hast Deine Webseite auch wirklich schneller zu machen,
  • Du, deine webseitenbeauftragte Person oder der Dienstleister für deine Webseite deine Webseite genau kennt und weiß, wie diese funktioniert,
  • Du etwas Arbeit in die Sache reinstecken willst,
  • deine Besucher sich riesig über eine schnelle Webseite freuen werden,
  • die Suchmaschinen deine Webseite etwas besser einstufen werden.

Hört sich gut an? Deine Webseite wird garantiert schneller, wenn Du alle fünf Phasen des oben genannten Ladevorgangs optimierst...

...oder Du hast schon Scores jenseits der 90 ;) Dann herzlichen Glückwunsch, sehr gute Arbeit.

Wie gehts weiter?

  • Du kannst einfach warten bis der nächste Blogpost zu dem Thema erscheint. Folge uns dafür einfach bei LinkedIn oder abonniere unseren Newsletter.
  • Du möchtest sofort das volle Spektrum unserer Erfahrung und natürlich der Optimierung abdecken, dann kannst Du mit uns einen kostenfreien Kennenlerntermin ausmachen und wir schauen, was wir für Dich und Deine Webseite gemeinsam tun können.

© Copyright 2022 SICHER3 GmbH & Co. KG - All Rights Reserved